Entwicklung

Prototyp Multispaten

Der Anfang des heute so ausgeklügelten Multispatens begann doch sehr funktional. Die Idee entstand wie so oft aus der Not heraus, eine Allzweckwaffe für den Garten zu entwickeln mit dem man zum einen dem vielen Unkraut Herr wird, also tiefe Wurzeln rückstandslos entfernen kann aber zum andern auch für die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten immer das passende Gerät zur Hand zu haben (Funktionen).  Dabei wurde außerdem auf eine stabile Bauweise und äußerst robuste Materialien sehr viel Wert gelegt da bislang viele Geräte in Bezug auf Stabilität und Langlebigkeit maßlos versagten. Mit der Idee im Kopf wurde kurzer Hand ein passender Stiel und eine Klinge gesucht. Mit der Säge und dem Winkelschleifer wurden diese passend geschnitten. Nun musste alles nur noch zusammengefügt werden und getestet.

Überarbeiteter Prototyp Multispaten

Nach einige erfolgreichen Einsätze des Prototypen, wurde schnell klar diesen professionell zur fertigen. Die Funktionalität und Erleichterung im Garten waren fantastisch. Jedoch musste der Multispaten etwas vom Gewicht abspecken und allgemein filigraner gefertigt werden. So wurde also beim lokalem Schreiner ein passender Stiel gefertigt, wobei sein know-How zum Ausdruck kam um maximale Stabilität zu garantieren. Die Klinge wurde insgesamt auch noch verfeinert. Ein kleinerer Durchmesser des Rohres war hier erforderlich. Zusätzlich wurde ein Querstab durch Klinge und Stiel getrieben um noch Kraftsparenden den Multispaten in den Boden zu stechen, aber auch eine noch bessere Verbindung zu schaffen.      

Nach weiteren vielen erfolgreichen Einsätzen im Garten, der mittlerweile unkrautfrei ist, musste das Design an die hervorragende Funktionalität des Multispaten angepasst werden. Ein neuer Stiel wurde gefertigt der nahtlos in die Klinge übergeht. Zusätzlich wurde aus einer halbrunden Form eine konische Form was viele Vorteile mit sich zieht. Zum einen natürlich ein außergewöhnliches Design, eine bessere Kraftübertragung, da beim Einstechen die Hände fester am Stiel bleiben und nicht nach vorne rutschen. Außerdem ist der Multispaten durch diese Maßnahme noch stabiler da die dickste Stelle sich an der Sollbruchstelle befindet. Zu letzt wurde noch in die Spitze der Klinge ein V geschnitten wodurch man behutsamer die Wurzel des Unkrautes ausstechen kann ohne sie im Boden abzustechen und so komplett entfernen kann.